So genau - er zeigt Ihnen sogar die Schwangerschaftswoche an

So genau – Test mit Anzeige der Wochen

Es sind zwei Tests in einem; zum einen wird ab dem Fälligkeitstag Ihrer Periode die Konzentration des Schwangerschaftshormons mit einer Zuverlässigkeit von mehr als 99 % gemessen. Zum anderen zeigt Ihnen der Test im Fall einer Schwangerschaft AUCH die Anzahl der Wochen seit der Empfängnis an: 1–2, 2–3 oder über 3 Wochen (3+). Die Wochenbestimmung erfolgt bei einer vorliegenden Schwangerschaft mit einer Zuverlässigkeit von 93 %.

 
Test 5 Tage früher möglich

Kann 5 Tagefrüher testen 

Die Empfindlichkeit ist so hoch, dass Sie bis zu 5 Tage vor dem Ausbleiben der Periode testen können.3

 
Eindeutige digitale Ergebnisse

Unmissverständliche digitale Ergebnisse

Das Display zeigt das Ergebnis „Schwanger“ (+) oder „Nicht Schwanger“ (-) innerhalb von 3 Minuten an. Wenn das Ergebnis „Schwanger“ (+) lautet, zeigt der Test auch die Zeit seit der Empfängnis an (1–2, 2–3 oder 3+ Wochen).

 

Produktbilder

Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung
  • Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung

Meinungen von Anwenderinnen

Maria,Großbritannien

Ich bin mit dem Produkt sehr zufrieden und würde mich für keinen anderen Test entscheiden. Die Wochenanzeige auf dem Test finde ich großartig. Es war ein überwältigendes Gefühl, als ich in der Anzeige „3+“ gesehen habe!

Anwendung des Clearblue Schwangerschaftstests mit Wochenbestimmung

  • 1. Bevor Sie beginnen

  • 2. Durchführung des Tests

  • 3. Warten Sie 3 Minuten

  • 4. Ablesen der Ergebnisse


Häufig gestellte Fragen

  • 1. Wie zuverlässig ist der Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung bei der Bestimmung einer Schwangerschaft?

    Er bestimmt mit einer Zuverlässigkeit von mehr als 99 %, ob Sie schwanger sind oder nicht, wenn Sie den Test ab dem Fälligkeitstag Ihrer Periode durchführen. Wenn Sie vor Fälligkeit der Periode testen und das Ergebnis „Nicht Schwanger“ (-) erhalten, kann es sein, dass Sie trotzdem schwanger sind. Weitere Informationen finden Sie unten.

  • 2. Wann kann ich den Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung anwenden?

    Der Spiegel des Schwangerschaftshormons steigt in der Frühschwangerschaft rasch an und der Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung kann bis zu 5 Tage vor dem Ausbleiben der Periode angewendet werden (dies entspricht 4 Tage vor Fälligkeit der Periode). Bei Labortests mit Proben aus der Frühschwangerschaft ermittelte der Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung die folgenden Ergebnisse:

    Anzahl der Tage vor Fälligkeit der Periode

    -1

    -2

    -3

    -4

    % der schwangeren Frauen, die das Ergebnis „Schwanger“ erhalten haben

    98%

    97%

    90%

    65%

     

    Um den Fälligkeitstag Ihrer Periode zu ermitteln, berechnen Sie Ihre gewöhnliche Zykluslänge, indem Sie die Tage vom ersten Tag einer Periode bis zum Tag vor Ihrer nächsten Periode zählen.

    • Wenn Ihre Zyklen unregelmäßig sind, sollten Sie vom längsten Zyklus der letzten Monate ausgehen, bevor Sie testen.
    • Wenn Sie nicht wissen, wann Ihre nächste Periode einsetzen sollte, empfehlen wir, den Test frühestens 19 Tage nach Ihrem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr durchzuführen.
     
  • 3. Wie zuverlässig ist die Clearblue Wochenbestimmung?

    Die Wochenbestimmung ist zu 93 % zuverlässig bei der Bestimmung der Empfängnis durch den Vergleich der Zeit seit dem Eisprung.

    In einer veröffentlichten Studie wurden die Ergebnisse des Schwangerschaftstests mit Wochenbestimmung mit den Ergebnissen der normalen Ultraschalluntersuchung verglichen: in 97 % der Fälle stimmten die Ergebnisse überein.*

    * Johnson et al.  CMRO (2011) 27(2):393-401

  • 4. Der Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung zeigt an, dass ich schwanger bin. Ich glaube aber nicht, dass die Empfängnis zu dem von der Wochenbestimmung angezeigten Zeitpunkt stattgefunden hat. Ist das möglich?

    Die Wochenbestimmung ist zu 93 % zuverlässig, wenn der Test mit dem Morgenurin durchgeführt wird. Einige Medikamente oder Erkrankungen können das Ergebnis beeinflussen. Lesen Sie dazu die nachfolgende Frage.

  • 5. Können Medikamente oder Erkrankungen mein Ergebnis beeinflussen?

    Lesen Sie vor der Durchführung eines Tests grundsätzlich die Anweisungen des Herstellers des Medikaments durch, das Sie gerade einnehmen.

    • Fruchtbarkeitsfördernde Arzneimittel, die hCG enthalten, können zu irreführenden Ergebnissen führen. (Diese fruchtbarkeitsfördernden Arzneimittel werden üblicherweise injiziert. Wenn Sie zu früh nach der Behandlung testen, ist es möglich, dass das Ergebnis „Schwanger“ angezeigt wird, obwohl Sie nicht schwanger sind.)
    • Andere fruchtbarkeitsfördernde Mittel (z. B. Clomiphencitrat), Schmerzmittel und hormonelle Verhütungsmittel (z. B. Antibabypille) sollten keinen Einfluss auf das Ergebnis haben.
    • Wenn Sie erst seit Kurzem keine hormonellen Verhütungsmittel mehr einnehmen oder wenn Sie fruchtbarkeitsfördernde Mittel wie Clomiphencitrat einnehmen, kann Ihr Zyklus unregelmäßig sein, sodass Sie möglicherweise zu früh testen.
    • Eileiterschwangerschaft, Zysten an den Eierstöcken, die Wechseljahre und einige sehr seltene Erkrankungen können zu irreführenden Ergebnissen führen.

    Wenn Sie unerwartete Ergebnisse erhalten, sollten Sie Ihren Arzt kontaktieren.

     
  • 6. Zuerst wurde das Testergebnis „Schwanger“ (+) angezeigt, doch bei einem erneuten Test wurde „Nicht Schwanger“ (-) angezeigt oder ich habe meine Periode bekommen. Was bedeutet das?

    Während der Test eine Zuverlässigkeit von 99 % hinsichtlich des Nachweises des Schwangerschaftshormons ab dem Fälligkeitstag Ihrer Periode aufweist, ist es möglich, dass das Ergebnis „Schwanger“ angezeigt wird und Sie später feststellen, dass Sie nicht schwanger sind (d. h., dass Sie später das Ergebnis „Nicht Schwanger“ erhalten oder Sie Ihre Periode bekommen). Dies kann auf einen natürlichen Abgang während der Frühschwangerschaft, auch bekannt als „früher Schwangerschaftsverlust“, zurückzuführen sein, der leider nicht selten vorkommt.1 von 4 Schwangerschaften endet mit einem solchen frühen Schwangerschaftsverlust. Wenn Sie unerwartete Ergebnisse erhalten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber.

  • 7. Mein Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung zeigt an, dass ich nicht schwanger bin. Was soll ich tun?

    Es kann sein, dass Sie nicht schwanger sind oder die Konzentration des Schwangerschaftshormons zu niedrig ist, um es nachweisen zu können, oder dass Sie den Fälligkeitstag der Periode falsch berechnet haben.

    • Wenn Sie früher getestet haben, testen Sie erneut, wenn Ihre Periode fällig ist.
    • Wenn Ihre Periode überfällig ist, führen Sie nach drei Tagen einen weiteren Test durch. Wenn das Ergebnis dieses Tests ebenfalls „Nicht Schwanger“ lautet und Ihre Periode immer noch nicht eingesetzt hat, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen
     
  • 8. Mein Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung zeigt an, dass ich schwanger bin. Was soll ich tun?

    Wenn der Test ergeben hat, dass Sie schwanger sind, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen und mit ihm das weitere Vorgehen besprechen.