Wir helfen Ihnen auf der Suche nach der Wahrheit.

Wir räumen mit den bekanntesten Mythen über das Schwangerwerden auf und geben Ihnen Fakten an die Hand, damit Sie gut informiert sind.


MYTHOS: Beim ersten ungeschützten Geschlechtsverkehr kann man nicht schwanger werden.

FAKT: Der Irrglaube, dass man beim ersten ungeschützten Geschlechtsverkehr nicht schwanger werden kann, ist weit verbreitet. Das ist schlichtweg falsch. Beim ungeschützten Geschlechtsverkehr kann man auch beim allerersten Mal schwanger werden. Wenn Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr haben und nicht schwanger werden möchten, müssen Sie eine geeignete Verhütungsmethode finden.

Klicken Sie hier, wenn Sie weitere Informationen zu Verhütungsmethoden wünschen.


MYTHOS: Auch wenn man nicht gleich nach der siebentägigen Unterbrechung mit der Einnahme der Pille aus der nächsten Packung beginnt, ist man vor einer Schwangerschaft geschützt.

FAKT: Nein, eine Schwangerschaft ist auf jeden Fall möglich. Die Pille verhindert u. a. den Eisprung. Wenn Sie die Einnahme einer Pille vergessen, sinkt deren Wirksamkeit als Verhütungsmittel.


MYTHOS: Bei Geschlechtsverkehr während der Periode kann man nicht schwanger werden.

FAKT: Es ist zwar unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Sie sind in den Tagen vor und um den Eisprung fruchtbar. Wenn Ihr Zyklus kurz ist, kann der Eisprung unmittelbar nach der Periode stattfinden. Dies kann aufgrund der Lebensdauer der Spermien zu einer Schwangerschaft führen. Sie sind also zu einem frühen Zeitpunkt des Zyklus, wenn die Menstruation noch nicht abgeschlossen ist, fruchtbar.

Klicken Sie hier, wenn Sie weitere Informationen zu Menstruationszyklus und Eisprung wünschen.


MYTHOS: Die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis ist am 14. Tag des Zyklus am größten.

FAKT: Nicht unbedingt. Dies hängt von der Länge Ihres Zyklus und vom Zeitpunkt des Eisprungs ab. Die Fruchtbarkeit ist am Tag des Eisprungs und am Vortag (in der Regel 12 bis 16 Tage vor dem Einsetzen der nächsten Periode) am größten. Bei einem kurzen Zyklus von ca. 20 Tagen findet der Eisprung sehr wahrscheinlich vor dem 14. Tag des Zyklus statt. Dementsprechend kann der Eisprung bei einem langen Zyklus von ca. 35 Tagen um den 20. Tag des Zyklus erfolgen. Die 14.-Tag-Regel ist also eine Lehrbuchmeinung, die nur für Frauen mit einem regelmäßigen, lehrbuchmäßigen Zyklus von 28 Tagen zutrifft! Bedenken Sie auch, dass die Zykluslänge bei jedem Zyklus und bei jeder Frau unterschiedlich ist.

Dabei dürfen Sie auch nicht vergessen, dass Spermien mehrere Tage überlebensfähig sind. Der Geschlechtsverkehr kann also auch dann zur Schwangerschaft führen, wenn er bereits einige Tage vor dem Eisprung stattfand.

Möchten Sie schwanger werden? Informieren Sie sich, wie Sie die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis erhöhen können.


MYTHOS: Eine Empfängnis ist nur an zwei Tagen des Zyklus möglich.

FAKT: Das stimmt nicht. Das „Fruchtbarkeitsfenster“ umfasst sechs Tage. Die Fruchtbarkeit ist am Tag des Eisprungs und am Vortag am größten. Da Spermien aber mehrere Tage überlebensfähig sind, kann Geschlechtsverkehr an den Tagen vor dem Eisprung die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erhöhen.

  • Clearblue Ovulationstests erleichtern die Bestimmung von bis zu vier Tagen mit der höchsten Fruchtbarkeit.

  • Der Clearblue Fertilitätsmonitor ermittelt bis zu sechs fruchtbare Tage durch Bestimmung der beiden Fruchtbarkeitshormone Östrogen und luteinisierendes Hormon (LH).


MYTHOS: Ein Schwangerschaftstest kann direkt nach dem Geschlechtsverkehr durchgeführt werden.

FAKT: Nein. Nach der Befruchtung einer Eizelle (nach dem Geschlechtsverkehr) dauert es sechs bis sieben Tage, bevor der Körper das Schwangerschaftshormon hCG produziert. Einige weitere Tage vergehen, bis die Konzentration für die Empfindlichkeitsschwelle des Schwangerschaftstests ausreicht. Clearblue Schwangerschaftstests können bis zu fünf Tage vor dem Ausbleiben der Periode, d. h. vier Tage vor dem Fälligkeitstag der Periode verwendet werden. Die Konzentration des Schwangerschaftshormons im Urin ist aber möglicherweise noch zu niedrig. Wenn Sie also früher testen und als Ergebnis „Nicht Schwanger“ erhalten, empfehlen wir eine Wiederholung des Tests bei Fälligkeit der Periode.

Um den Fälligkeitstag Ihrer Periode zu ermitteln, berechnen Sie Ihre gewöhnliche Zykluslänge, indem Sie die Tage vom ersten Tag einer Periode bis zum Tag vor Beginn der nächsten Periode zählen.

  • Wenn Sie unregelmäßige Zyklen haben, sollten Sie für den Test den längsten Zyklus der letzten Monate verwenden.

  • Wenn Sie nicht wissen, wann Ihre Periode fällig ist, empfehlen wir, den Test frühestens 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr durchzuführen.

  • Wenn Sie ab dem Fälligkeitstag Ihrer Periode testen, können Sie den Test zu jeder Tageszeit durchführen.

  • Wenn Sie früher testen, verwenden Sie hierfür den Morgenurin (erster Urin nach dem Aufwachen).

  • Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten, sollten Sie vor dem Testen nicht viel Flüssigkeit (einschließlich Wasser) zu sich nehmen. .

  • Lautet das Ergebnis „Nicht Schwanger“:

    • Wenn Sie früher (vor dem Ausbleiben Ihrer Periode) testen, wiederholen Sie den Test, wenn Ihre Periode fällig ist.

    • Wenn Sie am Fälligkeitstag Ihrer Periode bzw. am Tag danach getestet haben, wiederholen Sie den Test nach drei Tagen.

    • Wenn auch der zweite Test das Ergebnis „Nicht Schwanger“ liefert und Ihre Periode immer noch nicht eingesetzt hat, suchen Sie Ihren Arzt auf.


MYTHOS: Der Clearblue Schwangerschaftstest kann erst einige Tage nach dem Ausbleiben der Periode durchgeführt werden.

FAKT: Das stimmt nicht. Alle Clearblue Schwangerschaftstests haben ab dem Fälligkeitstag der Periode eine 99%ige Genauigkeit. Sie können Clearblue Schwangerschaftstests bis zu fünf Tage vor dem Ausbleiben der Periode, d.h. vier Tage vor Fälligkeit der Periode anwenden. Wenn Sie früher testen und das Ergebnis „Schwanger“ erhalten, können Sie sich darauf verlassen. Wenn Sie jedoch früher testen und das Ergebnis „Nicht Schwanger“ erhalten, empfehlen wir eine Wiederholung des Tests bei Fälligkeit der Periode. Lesen Sie immer die Packungsbeilage, bevor Sie den Test anwenden.

Klicken Sie hier, wenn Sie weitere Informationen zu Clearblue Schwangerschaftstests wünschen.